Anima – Die Kleider meines Vaters - Regisseurinnen-Gespräch

Die Regisseurin ist nach der Vorführung zum Filmgespräch anwesend!

Regie: Uli Decker, mit Uli Decker, Cora Frost

Regisseurin Uli Decker wächst im konservativen Bayern auf, mit sonntäglichem Kirchgang und althergebrachten Rollenklischees. Erst Jahrzehnte später ändert sich der Blick auf ihre Kindheit dramatisch: Nach dem Tod ihres Vaters erzählt ihre Mutter ein gut gehütetes Familiengeheimnis. Es existiert eine Kiste, in der der Vater seine Frauenkleider aufbewahrt hatte. Uli Decker ist fast erleichtert, dass dieser distanzierte Mensch auch eine andere Seite hatte, die ihr allerdings verborgen geblieben war. Sie recherchiert weiter, findet Tagebücher und merkt, dass ihr eigenes Leben und das ihres Vaters deutliche Parallelen haben… Sehr persönlicher und einfühlsamer Dokumentarfilm.

Filminformationen
  • Deutschland 2022
  • Spielzeit 94 Minuten
  • FSK ab 6

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.