Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Regie: Caroline Link
mit Riva Krymalowski, Oliver Masucci, Carla Juri

Einfühlsame Verfilmung des Weltbestsellers von Judith Kerr. Die Ereignisse des Jahres 1933 treffen die neunjährige Anna ganz unvermittelt. Als jüdische Künstler vor den Nazis gewarnt werden, verlassen Annas Eltern in ein Nacht- und Nebelaktion das heimische Berlin. Anna begleitet ihre Mutter, eine Konzertpianistin, ins Schweizer Exil. Annas Vater flieht über Prag, die gutmütige Haushälterin Hempi muss zurückbleiben. Ebenso wie das rosa Plüschkaninchen, um das sich Anna zunehmend sorgt. Denn die Flucht der Familie geht weiter und führt zunächst nach Paris, wo die sich Anna in einer fremden Sprache zurechtfinden muss…

Filminformationen
  • Deutschland, Schweiz 2019
  • Spielzeit 119 Minuten
  • FSK ab 0

Der Online-Vorverkauf endet immer 15 Minuten vor Filmbeginn!
Restkarten gibt es an der Abendkasse.