Polnische Filmtage: Möglichst weit weg von hier / Jak najdalej stad (pol. OmU)

Regie: Piotr Domalewski, mit Maja Pankiewicz, Paulina Krzyżańska, Mariusz Bąkowski

Ein Roadmovie mit der innereuropäischen Arbeitsmigration im Hintergrund

Ola ist eine ziemlich unangepasste Siebzehnjährige. Ihre schüchterne Mutter kümmert sich um das Haus und einen schwerbehinderten Sohn. Ihr Vater arbeitet hart in einem Containerhafen in Irland, damit seine Familie über die Runden kommt. Als eines Tages die Nachricht über seinen tödlichen Unfall kommt, beschließt die Mutter, die Tochter ins Ausland zu schicken, damit sie die Leiche des in ihrem Leben nie präsenten Vaters in ihre Heimat zurückbringt. Widerwillig akzeptiert Ola die Entscheidung – vermutlich auch deshalb, weil sie damit ein eigenes, geheimes Ziel verfolgt.
Kurz darauf geht es nach Dublin – in ein Labyrinth aus undurchsichtigen Arbeitsvermittlern und einer Reihe von Mauscheleien, die die innereuropäische Arbeitsmigration in keinem guten Licht dastehen lässt.
Mit beeindruckendem Durchsetzungsvermögen meistert Ola die skurrilsten Situationen und macht  Entdeckungen, mit denen sie nicht gerechnet hat.

Filminformationen
  • Polen 2020
  • Spielzeit 90 Minuten
  • FSK ab 16
Online Vorverkauf
  • Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.